Der Verkaufstrichter ist ein wichtiges Verkaufsinstrument. Die Analyse des Verkaufstrichters ist ein Trichter, der zukünftige Kunden durch den Verkaufsprozess führt. Der Markt besteht aus Akteuren, die im Verkaufstrichter dargestellt sind. Der Verkaufstrichter führt zu Gewinn und ist eine gute Ergänzung zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung.

Brauche ich das Verkaufstrichtermodell?

Sie können den Verkaufstrichter verwenden, wenn Sie ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung auf den Markt bringen. Mit der abschließenden Analyse haben Sie ein klareres Bild vom Markt und Ihrer Zielgruppe. Das Modell hilft Ihnen bei der Segmentierung in Kundengruppen.

Ein Modell, das noch nicht weit verbreitet ist, ist die Verkaufsfabrik. Dieses Modell ist nur eine Stufe höher. Die Verkaufsfabrik wird benötigt, um die Kontinuität der Verkäufe zu überwachen und zu analysieren, wie sich der Markt verändert. Sie können dann auf diese Änderungen reagieren.

Welche Variablen benötige ich?

Für den Verkaufstrichter benötigen Sie die folgenden Variablen:

  • Besucher: kennt die Dienstleistung oder das Produkt noch nicht
  • Lead: das sind Kunden, die aus der Besucherauswahl herausgefallen sind (Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung)
  • Zitat: Warum sollten Interessenten Ihr Produkt kaufen?
  • Euro: der Kunde hat einen Kauf getätigt
  • Kunde: Der Besucher ist ein Kunde geworden

Für die Verkaufsfabrik benötigen Sie die folgenden Variablen (Akteure):

  • Kaufplattform: der große Markt, Kunden sind 18 Jahre oder älter
  • Arbeitsplattform: Diese Plattform schließt bestehende Kunden ein, um wieder Geschäfte zu machen
  • Cross-Selling: Dies sind bestehende Kunden, die ein anderes Produkt als beim letzten Mal kaufen werden.
  • Deepselling: Diese Kunden werden mehr vom Gleichen kaufen
  • Upselling: Diese Kunden werden teurere Varianten desselben Produkttyps kaufen
  • Marktplattform: Sie werden diese Akteure zu Kunden machen.

Wie kann ich den Verkaufstrichter anwenden?

Der Verkaufstrichter gibt einen Hinweis auf die Akteure, die durch den Verkaufsprozess geführt werden. Auf der Kaufplattform gibt es Spieler, die älter als 18 Jahre sind und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung noch nicht kennen. Es ist Aufgabe des Unternehmers, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Als nächstes müssen Sie sich mit der Arbeitsbühne befassen. Diese Plattform enthält bestehende Kunden, mit denen Sie wieder ins Geschäft kommen können. Dies kann durch verschiedene Formen des Verkaufs erreicht werden. Denken Sie an Cross-Selling, Deep-Selling und Upselling.

Für Ihren Verkaufstrichter konzentrieren Sie sich auf einen dieser Akteure. Mit Hilfe des SDP-Modells segmentieren Sie die Zielgruppe für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Sie werfen die segmentierte Zielgruppe sozusagen in den Verkaufstrichter.

Sie entwickeln eine Strategie, um aus dem Besucher einen Interessenten zu machen. Sie wecken ihr Interesse und bieten ihnen Ihren Service an. Hierfür müssen Sie sich eine Lösung/Frustration des Kunden ausdenken. Auf diese Weise nehmen Sie die Frustration durch Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung weg.

Was kann ich davon haben?

Dank des SDP-Modells wissen Sie, wer Ihre Zielgruppe ist. Daher kann der Ansatz der Verkaufsfabrik in Kombination mit dem Verkaufstrichter zu besseren Margen und einer höheren Erfolgschance führen, da weniger Aufträge an die Konkurrenz verloren gehen.

Die Sales Factory sorgt auch für eine verbesserte und strukturelle Qualifizierung der von Ihnen geworbenen Kunden. Diese Kunden sind voll und ganz auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung eingestimmt.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.